Betrachtungen über die Briefe des Johannes

Autor: Hamilton Smith

Preis: CHF 4.70

Hamilton Smith

Die Schriften von Hamilton Smith sind leicht zu lesen und dennoch tiefgründig. Hamilton Smith sagt in wenigen Worten viel und bietet immer wieder kompakte Zusammenfassungen dessen, was ein bestimmter Abschnitt sagt. Das gilt auch für diese Betrachtung über Johannesbriefe, die aus dem Englischen übersetzt worden ist.

Das grosse Thema des Johannesevangeliums und der Briefe des Johannes ist «Leben». Doch unterscheiden sich Evangelium und Briefe in folgender Hinsicht: im Evangelium sehen wir die vollkommene Offenbarung des ewigen Lebens in Christus, während uns die Briefe die Früchte und die Beweise dieses Lebens in den Gläubigen zeigen.

In seinen Briefen warnt uns der Apostel vor dem Antichristen und vor falschen Propheten und spricht von der Zeit, in der er schrieb, als charakteristisch für die «letzte Stunde». Wir können daraus schliessen, dass diese Briefe wahrscheinlich die letzten neutestamentlichen Schriften waren, und dass, als der Apostel Johannes sie schrieb, der Niedergang der Versammlung hinsichtlich ihrer Verantwortung bereits eingesetzt hatte.

Das verleiht den Briefen des Johannes eine grosse Bedeutung für Gläubige in den letzten Tagen. Wir lernen, dass selbst in Tagen des Ruins und trotz der Tatsache, dass die Versammlung jede äussere Kraftentfaltung apostolischer Tage eingebüsst haben mag, es für den einzelnen Gläubigen doch möglich ist, zu dem zurückzukehren, was fundamental ist – zu dem Leben, das in Christus von Anfang an in Vollkommenheit zum Ausdruck gekommen ist.

Eigenschaften
Format Taschenbuch
Seitenzahl 80 Seiten

Erweiterte Suche