Depression - die hartnäckige Dunkelheit

Verlag: Diverse
Autor: Edward T. Welch

Preis: CHF 19.40

- +

Edward T. Welch

Menschen, die unter einer Depression leiden, stellen oft zwangsläufig die Frage nach dem "Warum". "Warum passiert das ausgerechnet mir? Warum soll ich noch glauben oder leben? Warum soll ich mich überhaupt noch um irgendetwas kümmern?" Der Autor sagt, dass Depressionen nicht einem universellen Grund zugeordnet werden können; das heißt, dass weder die Familie, noch Freunde oder Betreuer mit der Antwort weiterhelfen können.

Dieses Buch will ermutigen und ein Wegweiser sein, wie Depressionen mit Gottes Hilfe Stück für Stück bewältigt werden können. Dies kommt einer Reise gleich, auf die man sich begibt und die wir besser nicht allein unternehmen sollten. Es gibt einfach zu viele Orte, an denen wir versucht sind, aufzugeben, und zu oft können wir die Dinge nicht klar erkennen. Wenn Sie also selbst depressiv sind, dann sollten Sie dieses Buch gemeinsam mit einem weisen Freund oder einer weisen Freundin lesen.

Obwohl dieses Buch für Menschen geschrieben wurde, die unter Depressionen leiden, kann es eine Hilfe für jeden sein. Die Themen, die in eine Depression hineinreichen, sind grundlegend für unser aller Leben. Leid, Tod, Hoffnungslosigkeit, Angst oder Schuld sind Fragen, mit denen uns die "hartnäckige Dunkelheit" konfrontiert und darum sind auch Ähnlichkeiten mit depressiven Personen viel größer als die Unterschiede.

"Was depressive Menschen brauchen - und was wir alle brauchen -", sagt Edward T. Welch, "sind tägliche Erinnerungen an die geistliche Realität. Das Ziel ist immer Christus als der Gekreuzigte." Der Autor macht deutlich, dass wir letztlich nichts Neues brauchen, sondern daran festhalten müssen, alte Wahrheiten auf gegenwärtige Situationen anzuwenden. Wie das gelingen kann, zeigt Welch in diesem Buch.

Eigenschaften
Format Paperback
Seitenzahl 256 Seiten
ISBN 978-3-935188-64-7

Erweiterte Suche