Die symbolische Bedeutung des jüdischen Tempels

Verlag: Edition Nehemia
Autor: Roger Liebi

Preis: CHF 10.00

Roger Liebi

Dieser Vortrag ist Teil einer Vortragsserie der Ausstellung "Expo Tempel 2004" in Erlinsbach. Der Einladungstext ZUR AUSSTELLUNG: Die Ausstellung führt uns zu den Wurzeln unserer jüdisch-christlichen Kultur zurück. Durch sie werden 1500 Jahre lebendig. Im Zentrum der Ausstellung stehen zwei grosse Modelle: Die Stiftshütte und der Zweite Tempel in Jerusalem. Die Stiftshütte - ein transportabler Elementbau - war von zentraler Bedeutung für den israelitischen Gottesdienst vom Auszug aus Ägypten bis auf König David (1500-1000 v. Chr.). Der Zweite Tempel war das jüdische Zentralheiligtum zur Zeit von Jesus Christus. Viele Ereignisse des Neuen Testaments fanden in diesem gigantischen Bauwerk statt. Die christliche Kirche hat zu allen Zeiten im jüdischen Tempel und den dort dargebrachten Opfern einen symbolischen Hinweis auf Jesus Christus und sein Erlösungswerk am Kreuz erkannt. Der Besucher wird überrascht sein, dass die Kenntnis der Stiftshütte und des Tempels erhellende Antworten auf Fragen des Menschen im 21. Jh. liefert. Die Botschaft, deren äusserliches Zeichen das jüdische Heiligtum ist, ist von höchster Aktualität. Es handelt sich um eine Botschaft der Hoffnung, des Trostes und der Gewissheit. Der biblische Tempel als Wohnort Gottes zeigt uns auf, wie wir Menschen in einer bedrohlichen Zeit Frieden und Gemeinschaft mit Gott erfahren können.

Eigenschaften
Format 2 Audio-CDs
Erschienen 2004
Anderes Vortrag vom 02.11.2004 in Erlinsbach

Erweiterte Suche